Landesverwaltungsamt - Pressemitteilung Nr.: 107/09

 

Halle (Saale), den 31. August 2009

 

Präsident des Landesverwaltungsamtes Leimbach übergibt Fördermittelbescheid an Börde-Kartoffel EZG GmbH

 

 

Einen Bewilligungsbescheid über Fördermittel in Höhe von 6 Mio. Euro übergab heute der Präsident des Landesverwaltungsamtes Thomas Leimbach an Geschäftsführer Wilhelm Meyer von der Börde-Kartoffel EZG GmbH in Oschersleben. Mit diesen Mitteln aus dem Förderprogramm zur Marktstrukturverbesserung sollen der Bau einer 40.000 t Kartoffeln fassenden Lagerhalle und eine neu konzipierte Kartoffelannahme, -sortierung und -wäsche direkt neben dem Standort eines Verarbeitungswerks der Agrarfrost GmbH & Co. KG unterstützt werden. Die Agrarfrost GmbH & Co. KG verarbeitet am Standort Oschersleben jährlich ca. 65.000 Tonnen Kartoffeln zu tiefgekühlten Pommes und ca. 80.000 Tonnen Kartoffeln zu Chips. Mit der Investition kann der Transportaufwand verringert werden. Das senkt nicht nur die Kosten, sondern erhöht auch, dank der schonenden Aufbereitung, die Qualität der Produkte. Die landwirtschaftlichen Erzeuger sind so in der Lage, ihre Stellung am Markt zu behaupten, womit auf lange Sicht Arbeitsplätze in der Region gesichert werden.

Die Erzeugergemeinschaft Börde-Kartoffel EZG GmbH wurde im November 2008 gegründet. Zu ihr gehören 11 Landwirte und landwirtschaftliche Unternehmen, die die benötigten Kartoffeln produzieren.

 

 

Hintergrund:

Seit dem 01.01.2008 fördert das Landesverwaltungsamt (Referat für Agrarwirtschaft, Ländliche Räume, Fischerei) die Marktstrukturverbesserung für landwirtschaftliche Erzeugnisse. In diesem Rahmen können verschiedene Maßnahmen, wie die Gründung und das Tätigwerden von Erzeugergemeinschaften und –zusammenschlüssen, Investitionen im Zusammenhang mit der Verarbeitung und Vermarktung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen, Vermarktungskonzeptionen sowie Investitionen im Zusammenhang mit der Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und Technologien gefördert werden.

 

 

Impressum:

Landesverwaltungsamt
Pressestelle
Ernst-Kamieth-Straße 2
06112 Halle (Saale)
Tel: +49 345 514 1246
Fax: +49 345 514 1477
Mail: pressestelle@lvwa.sachsen-anhalt.de