Ministerium des Innern - Pressemitteilung Nr.: 349/07

 

Magdeburg, den 23. November 2007

 

 

Innenminister Holger Hövelmann übergibt Rettungsboote

Textfeld: Innenminister Holger Hövelmann wird am Montag, dem 26.11.2007, jeweils ein Boot

um 10.00 Uhr an die Gemeinde Schkopau, Gelände der Surf Connection, am Rattmansdorfer Teich  und

um 11.30 Uhr an die Verwaltungsgemeinschaft Würde/Salza, Teichstraße in Holleben, Slipanlage übergeben.

Zur Berichterstattung sind Sie herzlich eingeladen

Info:

Als Reaktion auf das „Jahrhundert-Hochwasser“ im Jahr 2002 und die bestehende gesetzliche Pflicht zur Errichtung von Wasserwehren hat die Landesregierung 19 Rettungsboote beschaffen lassen. Diese Boote haben einen geringen Tiefgang und sind damit auch im flachen Wasser einsetzbar. Die Boote bestehen aus Aluminium, damit beispielsweise Kollisionen mit Treibgut ohne größere Folgen bleiben. Durch das geringe Gewicht der Boote können sie ohne großen Auf­wand zu Wasser gelassen werden, so könnten vier Personen das Boot auch zum Wasser tragen. Diese Boote sind vorrangig zur Deich­beschauung von der Wasserseite aus gedacht und zur Beseitigung von verklemmten Treibgut, sie sind dafür besonders geeignet, da keine große Bugwelle entsteht, die die Deiche zusätzlich belasten würde.

Darüber hinaus ist ein Einsatz der Rettungsboote aufgrund des geringen Tiefgangs in überschwemmten Gebieten möglich, auch zur Menschenrettung, da entsprechendes Zubehör, wie Rettungsring, Rettungswesten, Rettungsleine an Bord sind.

Die Boote werden zwar an die Wasserwehren geliefert, stehen aber sowohl für Zwecke des Katastrophenschutzes als auch für Zwecke des Brandschutzes zur Verfügung. Die Boote sind vier Meter lang und 1,60 m breit und mit einem 25-PS-Außenbordmotor ausgestattet.

 

 

 

 

Impressum:

Verantwortlich: Martin Krems
Pressestelle
Halberstädter Straße 2 / Am Platz des 17. Juni
39112  Magdeburg
Tel: (0391) 567-5504/-5516/-5517
Fax: (0391) 567-5520
Mail: Pressestelle@mi.sachsen-anhalt.de